Dokumentarfilme

2009  ich wollte weg

 

Konzept, Kamera, Schnitt, Regie: Klara Höfels  

 

Peter Keup war als 23-jähriger 10 Monate lang im Stasigefängnis Dresden wegen

Republikflucht inhaftiert. Der Dokumentarfilm wurde im Stasigefängnis gedreht. Peter Keup erinnert sich, was er in der Zeit seiner Haft erlebte.

 

2009 Das letzte Mal

 

Konzept, Regie: Klara Höfels

Kamera: Harald Korff/Klara Höfels

Schnitt: Britt Kanja/Klara Höfels

 

Der Kurzfilm

zeigt die Tanzgeschichte der Geschwister Uta und Peter Keup, die in ihrer Jugend erfolgreiche Turniertänzer in der DDR waren. Nachdem sie ausgebürgert wurden, setzten sie ihre Tanzkarriere in Westdeutschland fort.

Auf der Jubiläumsgala in der Luise-Albertz Halle Oberhausen am 25. April 2009 tanzten sie zum letzten Mal in ihrer Abschiedsshow nach 32 Jahren erfolgreichem Turnier- und Showtanz. 

 

2007/2008 Frauen leben

Kurzporträts über sechs ältere Frauen aus ganz unterschiedlichen Lebensbereichen.

 

Konzept, Kamera, Schnitt, Regie: Klara Höfels 

 

2006  Klara Klar

 

Konzept, Kamera, Schnitt, Regie: Klara Höfels

 

Eine Familiengeschichte aus dem Ruhrgebiet